Ortsumfahrung Modschiedel: 2,9 Millionen Euro Zuschuss

Die Ortsumgehung von Modschiedel wird die Lebensqualität erheblich verbessern und die Verkehrssicherheit erhöhen. Die Umgestaltung der Einmündung der neuen Kreisstraße Lif 12 in die Staatsstraße 2190 ist ein wesentlicher Beitrag dazu“, betonte Landrat Christian Meißner bei einem Ortstermin mit Baudirektorin Katrin Roth vom Staatlichen Bauamt Bamberg, der Bundestagsabgeordneten Emmi Zeulner, dem Zweiten Weismainer Bürgermeister Matthias Müller, dem Leiter des Kreisbauhofs, Heiko Tremel, und Vertretern der Bau ausführenden Firma mit Geschäftsführer Peter Dechant.

Weiterlesen

2,9 Millionen Euro für die Umgehung Modschiedel

Der Landkreis Lichtenfels erhält für den Bau der Ortsumgehung Modschiedel im Zuge der Kreisstraße LIF 12 eine staatliche Förderung in Höhe von 2,92 Millionen Euro. “Ich freue mich über die kräftige Unterstützung für diese wichtige Maßnahme und danke Staatsministerin Kerstin Schreyer”, betont Landtagsabgeordneter Jürgen Baumgärtner.

Weiterlesen

Zwölfuhrläuten zur Kirchweih

Am Kirchweih-Sonntag war unsere Kirche auf Bayern 1 zu hören:

Zwölfuhrläuten Modschiedel in Oberfranken

Das kleine Dorf Modschiedel liegt auf der Hochebene des Fränkischen Jura zwischen Bamberg und Kulmbach. Die karge und raue Landschaft wurde im 8. Jahrhundert von Slawen besiedelt, und so hat auch der Ortsname Modschiedel slawische Wurzeln.

Kaiser Karl der Große förderte die Christianisierung der Slawen und Ostfranken durch den Bau von 14 Urkirchen. Eine davon war Altenkunstadt, zu der Modschiedel rund 500 Jahre gehörte.

 

Weiterlesen

Erstkommunion in Modschiedel gefeiert

Ein freudiges Ereignis gab es für Paula Hopfenmüller und Yannick Herold in der der Modschiedler Kirche St. Johannes, die trotz der Corona-Pandemie doch noch in diesem Jahr ihre Heilige Erstkommunion feiern durften.

Die Modschiedler Erstkommunionkinder mit ihren Paten und mit Pastoralreferentin Birgit Janson (re.) und Pfarrer Gerhard Möckel (hi. Mi.) nach der Erstkommunionfeier.

Weiterlesen

Sternsinger der Pfarrei Modschiedel sammeln 2.406 Euro

26 Sternsinger wurden am Dreikönigstag von Pater Josef Gibus (hinten, Mi.) in Modschiedel ausgesandt. Sie brachten den Segen in die Häuser der Pfarrei und sammelten dabei in Modschiedel, Weiden, Fesselsdorf, Wunkendorf, Seubersdorf, Görau und Neudorf für die Sternsinger-Aktion unter dem Leitspruch „Frieden! Im Libanon und weltweit“ insgesamt 2406,80 Euro.

26 Sternsinger wurden am Dreikönigstag von Pater Josef Gibus (Bild hinten Mitte) ausgesandt. Sie brachten den Segen in die Häuser der Pfarrei und sammelten dabei in den Ortschaften Modschiedel, Weiden, Fesselsdorf, Wunkendorf, Seubersdorf,Görau und Neudorf für die Aktion „Frieden-Im Libanon und weltweit“ insgesamt 2.406,80 Euro.Roland Dietz

 
 
Auszug aus dem Obermain Tagblatt vom 09.01.2020